BuiltWithNOF
Sternwelten

Hier (Stand 10. Oktober 2009):

http://www.sternwelten.at/ar_bibliographien.shtml

 

gibt es den nachstehenden Text:

 

Astrologische Bibliographien

Von Anton Smetana

Dieser Artikel will dem Leser die Möglichkeit geben, sich abseits marodierender Publikationen (z.B.: Horoskopspalten der Tageszeitungen, fader astrologischer Lehrbücher,...) bewegen zu können. Es gibt online eine Menge an astrologischen Bibliographien, die ihren Namen verdienen. Anhand ihrer Rezensionen können zu einem bestimmten Thema benötigte Publikationen in einer Bibliothek aufgefunden werden.

Seit der Eröffnung von Amazon.de wimmelt es im Netz vor lauter Buchbesprechungen. Das Partnerprogramm von Amazon.de verspricht Werbekostenerstattung, wenn der Surfer aufgrund einer zu Amazon weisenden Rezension das besprochene Buch einkauft. Der gute Ruf des Buchhändlers ließ anfangs auch Sternwelten an diesem Partnerprogramm teilnehmen. Fraglich bleibt, wie gering besuchte Seiten damit lukrieren und gedeihen wollen.

Nun diese Rezensionen erreichen insgesamt selten bis nie die für Forscher oder Autoren erwünschte Größe einer sinnigen Bibliographie. Dem Astrologen mangelt es ohnehin an gut ausgestatteten und zugänglichen Bibliotheken für seine Studien. Zum Glück finden und fanden einige Idealisten Zeit zum Aufbau interessanter Bibliographien. Der Verdienst ihrer Arbeit sei an dieser Stelle gewürdigt. Dieser Artikel fand seine Anregung in Patrice Guinard's Zusammenstellung.

Das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene e.V. - IGPP - bietet eine Datenbank für astrologische Artikel und Dissertationen an. Diese vorwiegend deutschsprachige Bibliographie umfaßt aktuelle Zeitschriften wie z.B. Astrologie Heute, Correlation, Meridian, Qualität der Zeit, sowie 96 Dissertationen. Bei der Suche kann man die Möglichkeiten verschiedener Rubriken ausschöpfen. Daher kann man sowohl nach Autor oder auch mittels einem der vorgeschlagenen 124 Stichwörter suchen. Dem ausgeworfenem Titel ist stets das "Abstracts" oder eine Bemerkung beigefügt. Die Datenbank gibt einen Überblick über aktuelle astrologische Forschungsergebnisse und verschiedene Gebiete der Astrologie. Das IGPP steht weiteren aufgeworfenen Fragen, wie ich aus persöhnlicher Erfahrung weiß, mit besonderer Freundlichkeit zur Verfügung.

Der Catalogue Alphabétique des Textes Astrologiques Français - C.A.T.A.F. - ist den Studien der Astrologiegeschichte gewidmet. Der Historiker Jacques Halbronn hat ihn erstellt. Auf Grund seiner Natur enthält er sowohl astronomische als auch astrologische Texte, die vor allem aus französichen Bibliotheken stammen, aber auch unter anderem vom der Bibliothek des Warburg Institutes. Er enthält auch deutsche Werke vor allem aus Elsas. Leider gibt es noch kein deutschsprachiges Pendant, denn die Vielzahl der erwähnten Autoren ist einmalig.
Eine höchst interessante bibliographische
Einleitung verfaßte der selbe Autor zur französischen Geschichte der Astrologie.
Die Bibliographie des Études sur le Prophétisme Européen -
B.E.P.E. - entstammt ebenfalls aus der Feder von Jaques Halbronn. Die Bibliographie entstand im Zusammenhang seiner Dissertation"Le texte prophétique en France" an der Université Paris X - Nanterre.

Im Aufbau befindet sich die französische Bibliographie Patrice Guinard's. Er beschreibt wichtige Werke zum Studium der Astrologie und ihrer Geschichte. Künftig sollen hier 250 Werke rezensiert sein. Diese Rezension umfaßt derzeit Referenzwerke, Bücher über die astrologischen Ursprünge und Geschichte, sowie Titel zur mesopotamischen Astrologie. Patrice Guinard hat ebenfalls hundert sich mit Astrologie befassende Dissertationen rezensiert. Chronologisch aufgebaut ist jede einzelne kommentiert. Die Wichtigkeit seiner eigenen Arbeit hat Patrice durch einen besonders langen Kommentar unterstrichen.

Bibliographia Astrologica nennt Norbert R. Adami sein Projekt. Eine internationale Bibliographie astrologischer Literatur von den Anfängen des Buchdruckes im 15. Jahrhundert bis heute öffnet hier Ihre Pforten. Die Bibliographie entstand aus den Vorarbeiten für eine vergleichende Studie zur Rolle der Astrologie in der europäischen und ostasiatischen Geistesgeschichte. Bibliothekarisch geschult ist Dr. phil. Norbert R. Adami mit dem Aufbau und Leitung diverser Bibliotheken beauftragt worden. Die Liste der enthaltenen Sprachen ist beachtlich und nicht mehr mit vier Händen abzählbar. Das Sach- und Personenregister dürfte künftigen Erscheinungen eine große Hilfe sein.

David Juste (Warburg Institut) erstellt und pflegt folgende Biographie: Histoire de l'Astrologie Occidentale. Die ausgewerteten Kataloge und Zeitschriften sind angegeben. Zeitlich gut aufgegliedert erhält man guten Überblick zur relevanten Literatur bez. der Geschichte der Astrologie.

Gary D. Thompson verfasst laufend eine kommentierte astronomisch - astrologische Biographie: "Studies of Occidental Constallations and Star Names to the Classical Period" Sie umfasst derzeit ca. 500 Titel und reflektiert die Interessen des Autors zur Geschichte der Astronomie.

Aurelie Pérez Jiménez & Cristóbal Macias Villalobos schreiben an der ausführlichen Bibliografia de la Historia de la Astrologie Greco Romana. Der Index ordnet die Einträge nach Autoren alphabetisch.

Lester Ness nennt seine Bibliographie Resource Guide to the History of Astrology, die er anläßlich seiner Diplomarbeit abfasste.

Ruth S. Freitag redigiert die kommentierte Bibliographie der Recent Publications Relating to the History of Astronomy. Diese hält auf diesem Gebiet auf letztem Stand dank alphabetischer Autorenliste.

Greek Astrology Bibliography by Bouché-Leclercq Translation and addional Appendix by Lester Ness Wertvoll kommentiert durch diesen historischen Experten.

The Zodiacal Zephir's Astrology Bibliography enthält derzeit 1964 Einträge, die hauptsächlich englisch-sprachige Literatur betreffen. Pingelig im Eingabeformat empfehlen sich die alphabetischen Autorenlisten. (Lists more book by ist funkionslos)

Französische Astrologie-Bücher aus den Jahren 1996-2000, großteils kommentiert, das Inhaltsverzeichnis vieler astrologischer Zeitschriften, sowie Erscheinungen vom Ende des 20. Jahrhundert's nach Autor oder Stichwort geordnet, sind im Astroguide gesammelt.

Für Italienischkundige eröffnet sich Giuseppe Bezza's Rezension astrologischer Werke. Diese ist unterteilt in eine Bibliografia antica und in eine Bibliografia moderna. Vereinzelt finden sich auch englische, deutsche, oder französische Bücher.

Summa summarum ergeben diese internationalen Bibliographien zahlreiche Quellen für astrologische Forscher. Carl Gustav Jung meinte, die Astrologie klopfe an die Pforten der Universitäten. Es ist Zeit sie zu betreten!

astrologische Rezensionen:
IGPP
C.A.T.A.F. | Intro Bibliographique l'Histoire de l'Astrologie franc. | B.E.P.E.
CURA - Bibliographie | CURA - Dissertationen
Bibliographia Astrologica [Bem der Redaktion: Dank archive.org noch browsbar.]
Astroguide
Bibliografia

Weiteres ...
Astro - Bcher
Johannes Vehlow Werke
Bcher Astro Buch Sternweltens Astrolinks

 

[SAE Aktuell] [Literaturliste] [Impressum] [Geschichte] [History] [Esoterik] [Anthroposophie] [Theosophie] [Alchemie] [Mantik] [Okkultismus] [Sternwelten] [Arcana] [Law and Astrology] [Azusa] [PR] [BGH zur Astrologie] [Astrologie im Radio] [Von A bis W] [Salzgrotten] [Bridge] [CpD]